Druck und Reibung beim Wandern & Trekking | ilon Protect-Salbe

Druck und Reibung – das größte Problem bei Wandern und Trekking

ilon Protect-Salbe Einsatzgebiet Wandern

Beim Gehen über lange Strecken werden Scheuerstellen und Zonen von Wärmestau deutlich herausgearbeitet. Was auf einem Spaziergang noch kein Problem ist, kann bei längeren Unternehmung zu starken Beeinträchtigungen führen.

Deshalb ist es gerade auf Wanderungen sinnvoll, die ilon Protect-Salbe dabei zu haben, um kritische Stellen frühzeitig präparieren zu können.

Druck und Reibung auf der Haut beim Wandern und Trekking

Nahezu jeder Sportler hat bereits einmal Erfahrungen mit Druck und Reibung auf der Haut machen müssen. Insbesondere zu Beginn einer sportlichen Betätigung kann es aufgrund mangelnder Vorbereitung schnell zu Beschwerden an unterschiedlichen Körperstellen kommen, daher ergeben sich die gleichen Fragen zum Thema Druck und Reibung beim Wandern.

Insbesondere beim Wandern und beim Trekking leiden zahlreiche Menschen an starken Schmerzen aufgrund von Reibung und Druck auf der Haut. Oftmals nimmt bei einer gemeinsamen Trekkingtour die Anzahl der „Leidenden“ täglich zu, weil sich vor allem während der ersten Tage zunehmend die Beschwerden bei den Wanderern einstellen. Mit den richtigen Vorkehrungen können Ausfälle und Schmerzen jedoch zuverlässig vermieden werden.

Unterwegs können Reibung und Druck hier entstehen:

  • eng anliegende Flächen, Nähte und Kanten der Schuhe
  • Trageriehmen des Rucksacks
  • Verlauf von Nähten in der Kleidung und manche Oberflächen
  • Feuchtigkeit durch Schwitzen oder Niederschläge verstärkt die Effekte
  • Brustwarzen können ebenfalls betroffen sein

Wie entsteht Druck oder Reibung auf der Haut beim Wandern und beim Trekking?

Die meisten Menschen gehen davon aus, dass man sich beim Wandern oder beim Trekking deutlich weniger bewegt als in anderen Sportarten. Tatsächlich bewegen sich Wanderer jedoch wesentlich mehr, als die meisten Menschen glauben. Während viele Sportarten lediglich ein bis zwei Stunden betrieben werden, bewegen sich Wanderer in der Regel mehr als acht Stunden täglich. Viele Wanderer befinden sich Touren sogar den Großteil des Tages auf den Beinen.
Dadurch entsteht im Zuge der Gehbewegung eine fortwährende Reibung zwischen den Beinen. Insbesondere Übergewichtige sowie stark muskulöse Wanderer neigen zu häufigen Schmerzen aufgrund von Reibung und Druck auf der Haut. Darüber hinaus führen Wanderer meist schwere Rucksäcke mit genügend Proviant und Ausrüstung für ihre gesamte Trekkingtour mit sich. Dieses Gewicht lastet oftmals mehr als zwölf Stunden auf den Schultern und dem Rücken der Betroffenen. Auf diese Weise kommt es an zahlreichen Körperstellen zunehmend zu Druck und Reibung. Diese Schädigung der Haut führt weiterhin zu vermehrten kleinen Rissen, durch welche schließlich Bakterien und Schmutzpartikel in die Hautzellen gelangen. Innerhalb kürzester Zeit bilden sich Entzündungen, die zu starken Schmerzen führen.

An welchen Körperstellen können die Beschwerden auftreten?

Am häufigsten leiden Wanderer zwischen den Beinen an dem Druck und der Reibung der Haut. Die über einen langen Zeitraum durchgeführte Gehbewegung führt dazu, dass die Oberschenkel fortlaufend aneinander reiben. Gleichzeitig kommt es in vielen Fällen aufgrund enger Hosen ebenfalls zur Reibung im Intimbereich.

Neben den Beinen und dem Intimbereich leiden Wanderer ebenfalls oftmals an Beschwerden an den Füßen. Diese treten vorrangig aufgrund der Reibung der Füße in den Schuhen auf. Nach einigen Kilometern kommt es bei vielen Wanderern neben den Fußsohlen ebenfalls zu Schmerzen an der Ferse.

Letztlich leiden viele Menschen beim Trekking ebenfalls an Schmerzen an den Schultern, dem Rücken und den Achseln. Diese entstehen in den meisten Fällen aufgrund der Reibung des Rucksacks und dessen Tragesystems.

Wie kann man den Beschwerden vorbeugen?

Hauptsächlich wird den Beschwerden beim Wandern und beim Trekking durch hochwertige Ausrüstung vorgebeugt. Sowohl eine qualitative Wanderhose als auch hochwertige Wanderschuhe können die Entstehung dieser Beschwerden zuverlässig eindämmen. Darüber hinaus beugt ein guter Wanderrucksack mit individuell anpassbarem Tragesystem ebenfalls der Reibung und dem Druck im Bereich des Oberkörpers vor. Ergänzend nutzen viele Wanderer Salben, die einen Schutzfilm auf die Haut auftragen, sodass Feuchtigkeit, Druck und Reibung minimiert werden. Die ilon Protect-Salbe folgt diesem Prinzip und pflegt die Haut dabei nachhaltig. Als ständiger Begleiter kann und soll die ilon Protect-Salbe Ihr zuverlässiger Helfer für jede Tour werden.