ilon Protect-Salbe Tube stehend

ilon Protect-Salbe – damit Spaß bleibt, was Spaß macht!

Die ilon Protect-Salbe schützt aktiv vor Druck, Reibung und Feuchtigkeit. Mit der umfassenden Wirkung kann gezielt Problemen wie Wundscheuern, Wundsitzen, Sitzpickel oder anderen Probleme aus dem Weg gegangen werden.

Das Prinzip der Salbe – Probleme erst gar nicht entstehen lassen!

Häufige Fragen rund um die ilon Protect-Salbe

Die ilon Protect-Salbe enthält Vaseline, schränkt das die Atmungsaktivität ein?

ilon Protect-Salbe ist kein reines Vaseline-Produkt. Aufgrund der einmaligen Kombination aus Vaseline mit Bienenwachs bliebt die Feuchtigkeitsdurchlässigkeit und damit die Atmungsaktivität der Haut erhalten.

Kann ich die ilon Protect-Salbe im Intimbereich einsetzen?

Grundsätzlich ist die Anwendung im Intimbereich möglich. Aufgrund der ätherischen Ölen empfehlen wir den direkten Einsatz auf Schleimhäuten nicht. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt und Apotheker.

Warum gibt es keinen praktischen Tigel oder Dose zum Aufschrauben?

Ein derartiges Packmittel erfordert den großen Einsatz von hautkritischen Konservierungsmitteln, da beim Öffnen und Entnehmen eine große Fläche ungeschützt an der Luft liegt und so sehr schnell durch Bakterien und Verunreinigungen gefährdet ist. Aus unserer Sicht und nach unserem Kenntnisstand bietet eine Aluminiumtube den besten langfristigen Schutz der wertvollen Inhaltstoffe ohne unnötigen Einsatz von Konservierungsstoffen.

Wie viel / Welche Menge muss ich eincremen?

Leider gilt nicht „viel hilft viel“ – dies ist sogar kontraproduktiv. Eine dünne Schicht auf betroffene oder gefährdete Hautstellen liefert bereits optimalen Erfolg. Dies kann dann auch eine relativ kleine Hautstelle sein.

Wie oft muss ich die Salbe auftragen?

Grundsätzlich bietet die ilon Protect-Salbe langanhaltenden Schutz. Eine einmalige Anwendung ist oft ausreichend. Jedoch wissen wir durch viele Rückmeldungen unserer Anwender, dass hier das individuelle Gefühl entscheidend ist. Nachcremintervalle im Sport von 2-4 Stunden liegen im Schnitt. Im Pflegebereich wurden die besten Ergebnisse bei Daueranwendung mit 2-3 Anwendungen täglich erzielt.